„Konzept der künstlerischen Bildung an der GS/MS Laufen-Leobendorf

 

Stand: April 2020           

 

Seit dem Schuljahr 2018/19 gibt es an unserer Grundschule das „Konzept der künstlerischen Bildung“, welches im aktuellen Schuljahr 2019/20 auch auf die Mittelschule ausgeweitet wurde.

Das Konzept sieht vor, dass jedes Schulkind/jeder Jugendliche von der 1. bis zur 9. Jahrgangsstufe möglichst einmal im Jahr Kunst im Museum vor dem Originalwerk erleben kann.

Es geht vorrangig darum, dass die Kinder sich mit Kunst beschäftigen, nachdenken und sich über ihre Gedanken mit anderen Kindern und den Lehrern austauschen. Weniger wichtig ist es, dass jedem die Kunstwerke im Museum auch gefallen müssen. Es geht um die Horizonterweiterung und um den Austausch untereinander. Auch wir LehrerInnen lernen dabei noch von unseren SchülerInnen, wenn es z. B. darum geht, sehr moderne Kunst zu betrachten, jeder Mensch hat einfach einen anderen Erfahrungshorizont und dadurch anderen Blickwinkel, und das ist immer interessant.

 

Die Anbahnung der unten genannten Kompetenzen steht im Vordergrund und diese sollen durch zunehmend anspruchsvollere Museumsbesuche im Laufe der Jahrgangsstufen weiter vertieft werden.

 

Im Lehrplan Plus der Grundschule ist der Besuch von Museen ausdrücklich vorgesehen:

Lehrplan Plus 2004, Grundschule in Bayern, Fachprofil Kunst:

„Im Fach Kunst beschäftigen sich die Kinder mit Bildern, Objekten und Aktionen aus der Bildenden Kunst (möglichst vor dem Originalwerk), …

Alle prozessbezogenen Kompetenzen beziehen sich vorrangig auf Fähigkeiten und Fertigkeiten beim Gestalten und Wahrnehmen von Bildern. Sie können jedoch nur dann zu echten Kompetenzen werden, wenn die Schülerinnen und Schüler bereits in der Grundschule darüber nachdenken und sich darüber austauschen, was jeweils geschieht, wenn sie Bilder, Objekte und Aktionen wahrnehmen, deuten, gestalten, ihre Wirkungen beurteilen und mit ihnen kommunizieren. Diese Fähigkeit wird in der Grundschule angebahnt und grundgelegt.“ (vgl. Lehrplan Plus 2014)

 

Ebenso sieht der Lehrplan der Mittelschule ausdrücklich eine Beschäftigung mit Kunstwerken vor.

„Vor allem in der Beschäftigung mit Kunstwerken, Architektur, Stadt- und Naturräumen sowie Denkmälern am Schulort und in der Region erweitern die Schülerinnen und Schüler ihr Verständnis für die eigene Umgebung als gewachsene Kulturlandschaft, die es zu erhalten wie weiterzuentwickeln gilt.“

(vgl. Lehrplan Plus Mittelschule, Fachprofil Kunst, Punkt 5. Beitrag des Faches Kunst zu den übergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen, 2017/18)

 

 

 

 

 

1./2. Jahrgangsstufe

Besuch einer regionalen Ausstellung, möglichst zu Fuß erreichbar

Hier bietet sich der Besuch der „Laufener Palette“ in der Salzachhalle an.

Dauer der Ausstellung: ca. 10 Tage im Juni/Juli

Die Ausstellung wird extra für uns am Vormittag geöffnet, ein Künstler/eine Künstlerin führt unsere Schulkinder eine Stunde lang durch die Ausstellung.

 

Eine Ausstellungswand ist für Schülerarbeiten der 1./2. Klasse reserviert, d. h. beim Ausstellungsbesuch sehen die Kinder ihre eigenen Arbeiten in der Ausstellung hängen.

 

3./4. Jahrgangsstufe

Besuch eines Museums in der Stadt Salzburg

(Schuljahr 2018/19 Marisa Merz, MdM, hat bereits stattgefunden)

(Schuljahr 2019/20 Holländische Malerei des 17. Jahrhunderts, Residenzgalerie, hat bereits stattgefunden)

Museum der Moderne MdM, Salzburg, auf dem Mönchsberg

Rupertinum

Residenzgalerie

Die Auswahl des Museums erfolgt je nach Ausstellung, die für unsere Schulkinder geeignet ist. Es ist geplant, das Museum der Moderne und ein anderes Museum im Wechsel zu besuchen.

Führung durch die Ausstellung und Workshop: ca. 90 Minuten, Kosten 2 Euro

 

5. Jahrgangsstufe

Besuch der Laufener Palette oder einer anderen regionalen Ausstellung

 

6. Jahrgangsstufe

Besuch eines Künstlerateliers

(ein Besuch im Atelier ist auch in jeder anderen Jahrgangsstufe möglich)

Wir dürfen folgende Künstlerateliers besuchen:

 

Sabine Gerstacker, Malerin

Rottmayrstr. 30, 83410 Laufen

Tel. 08682 9662

 

Rosemaria Ott, Textilkünstlerin

Brückenstr. 4, Oberndorf

Tel. 0043 680 3239048

 

Jeanette Nausner, Malerin

Kohlhaasstr. 1, 83410 Laufen

Tel. 08682 9492

 

7. - 9. Jahrgangsstufe Wahlpflichtfach Kunst

Besuch eines Museums in der Stadt Salzburg mit anspruchsvollem Workshop-Schwerpunkt

Hat bereits stattgefunden: Besuch der Residenzgalerie „Holländische Malerei des 17. Jahrhunderts“ mit dem Schwerpunkt Stillleben, anschließend arbeiteten unsere MittelschülerInnen im Multimedia-Raum der Residenzgalerie an fünf Gruppenarbeitsplätzen und erstellten mit dem Equipment des Museums und ihren eigenen Handys Stopp-Motion-Videos zum Thema „Stillleben":

Wegen der Corona-Krise ist derzeit noch nicht absehbar, welche Ausstellungsbesuche etc. in diesem Schuljahr noch stattfinden können.

 

Bei Fragen und Anregungen kontaktieren Sie, liebe Eltern, mich gerne über das Sekretariat unserer Schule.

 

 

(Konzept-Idee und Organisation an der Schule: Ursula Besner, Lehrerin)