2018/ 2019

Kaiserliche Verabschiedung

Frau Stapfer und Frau Schnattinger verabschiedeten sich nach über 40 Dienstjahren im Strandbad Abtsee in den wohlverdienten Ruhestand. „Ruhestand – ein Genuss. Mit der Schule ist nun Schluss“ , so besang das Kollegium seine langjährigen Weggefährten. Konrektor Manfred Fiedler berichtete in kurzen Worten über den Werdegang der beiden, vom Studium bis hin zum 40-jährigen Dienstjubiläum. Frau Schnattinger studierte an der Universität München und unterrichtete den größten Teil ihrer Dienstzeit an ihrer eigenen Grundschule in Leobendorf. Frau Stapfer studierte an der Universität Nürnberg und unterrichtete an verschiedenen Grundschulen und sogar 2 Jahre an der Mittelschule in Mitterfelden.

 

Dann war es soweit. Die Kaiserinnen, wie sie von Schulleiter Johannes Kumeth betitelt wurden, durften auf dem Thron Platz nehmen, stilecht mit Krone, Umhang und rotem Teppich. In humorvoller Art und Weise plauderte der Schulleiter ein bisschen aus dem Nähkästchen und verriet so manche Eigenheit der Kolleginnen. So erfuhr man unter anderem, dass Frau Schnattinger das Akkordeonspielen liebt und sie die heimliche Chefin in Leobendorf war. Frau Stapfer liebt, im Gegensatz zu Herrn Kumeth, Ayran, schätzt Kuchen backen aber dafür umso weniger.

Auf der Einladung verkündeten die beiden „ihre sieben Sachen gepackt zu haben“, deshalb bekamen sie auch sieben Dinge mit auf den Weg, Kreide als Gegenpol zum digitalen Zeitalter, aber auch einen USB Stick zum Speichern schöner Erinnerungen, Tempos falls es Tränen des Abschieds gibt, eine Uhr um sich freie Zeit besser einteilen zu können, einen Schwamm, um sogar beim Abwaschen an die Schule zu denken und eine Karte der Stadt Laufen, damit die Kolleginnen immer wieder herfinden und zu guter Letzt ein Geschenk von den Kollegen.

 

Anschließend wurde noch gemeinsam bis in die Nachmittagsstunden in wunderschöner Atmosphäre, direkt am See, gefeiert.

 

Wir wünschen Frau Stapfer und Frau Schnattinger viel Spaß, Gesundheit und Glück für ihren Ruhestand und hoffen, dass sie gerne an uns zurückdenken.

Die Malwettbewerbssieger stehen fest

Auch heuer wurde ein Malwettbewerb von der Volksbank-Raiffeisenbank durchgeführt. Das Thema war "Musik bewegt". Die ersten drei Klassensieger konnten sich über schöne Preise freuen. Auch die Quizsieger wurden gezogen.

 

Ein großes Dankeschön geht auch an die Bank für die 250€-Spende für den Schulskikurs.

Vorlesewettbewerb der Grund- und Mittelschule

Heute fand in der Lesewerkstatt unserer Schule der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buch-handels statt. Dabei galt es einen oder eine Schulsieger/in im Vorlesen zu ermitteln. Der oder die Sieger/in werden unsere Schule im Landkreiswettbewerb in Freilassing vertreten.

Es wurde spannend, da von allen drei Vorlesern auf sehr hohem Niveau vorgelesen wurde. Auf Grund der besseren Nerven gewann Paula W. mit ihrem Buch "Lola macht Schlagzeilen von Isabel Abedi. Aber auch in den anderen 2.-5. Klassen waren sehr gute Vorleser. Hier gewannen Mirjan L. und Andreas K. mit hervorragenden Interpretationen der "Kleinen Hexe" (Otfried Preussler) und dem Text "In der Christmesse" von einem unbekannten Autor. 

Die Preise wurden wieder dankenswerter Weise vom Rotary Club gesponsert. Ein großer Dank geht an die Jury Frau Thomasewsky, Frau Sterner und Herrn Dr. Dietl, die sich extra heute frei genommen haben.

 

2017/ 2018

Siegerehrung des Malwettbewerbs der Volksbank

Thema "Erfindungen"


Laufchallenge 2018

Auch heuer stellten die Schülerinnen und Schüler wieder ihre Fitness unter Beweis. Alle liefen mindestens 15 Minuten oder eine halbe Stunde.


Vorlesewettbewerb 2017/ 18

Hier sind die Vorleseprofis: 

2a Linus K. und Luca R.; 2b Clara P. und Raphael M.;                                                      5a Susanna P. und Paula W.; 

3a Michelle F. und Mirjam L.; 3c Noel W. und Carina W.;                                               6a David M., Noah U. und Johanna E.

4a Hanna P. und Thomas F.;                                                                                                         Jury: Fr. Sterner; Fr. Egermeier; Hr. Dr. Dr. Dietl

Heuer hatte es die Jury, bestehend aus Frau Sterner, Frau Egermeier und Herrn Dr. Dr. Dietl, nicht leicht einen Sieger zu bewerten, denn es wurde richtig professionell vorgelesen. Die Vorleser schlüpften dabei in die verschiedenen Rollen ihrer Protagonisten und ließen ihre Zuhörer die Geschichten miterleben. Hanna Preißer las sogar aus ihrem eigenen Roman vor, den sie selbst (4. Klasse!) geschrieben hat. Sieger der 6. Klasse wurde Noah Urban, der die Mittelschule jetzt im Kreisentscheid in Freilassing vertreten wird.

Unser Dank gehört der Jury, die sich bereit erklärt haben ihre Zeit der Schule zu opfern. Weiters wollen wir uns bei Herrn Zink und Herrn Dr. Dr. Dietl bedanken, die sich im Rotary Club für die Buchpreise und Gutscheine eingesetzt haben.


Der Chef wird 65

Schon um 8:30 Uhr kamen die Schüler aus der Grundschule und san-gen ihm, unter der Leitung von Frau Besner und Herrn Jakob, ein Ständchen. Die Mittelschule brachte die Sternpolka zu Gehör. Zum Schluss überreichte jeder Schüler seine Wünsche auf einem Zettel.

Bundesjugendspiele 2017

Die Schüler der Grund- und Mittelschule Laufen gaben ihr Bestes!

Bei strahlendem Sonnenschein zeigten die Schüler sportlichen Ehrgeiz. Nach den Spielen entspannten sich die Schüler mit Spielen wie Fußball, Schwammtragen, Fallschirmwedeln ... Vielen Dank an die 9a und die 8a für die Hilfe an den Stationen und Herrn Trübenbach und Herrn Jakob für die Organisation.


Spieletag 2017

Anlässlich der 50- bzw. 55 Jahrfeier der Grund- und Mittelschule fand ein gemeinsamer Spieletag statt. Vielen Dank an den Elternbeirat, die Eltern und die Lehrerschaft für die tatkräftige Unterstützung. 

Impressionen zum Spieletag


308 Schüler liefen sich fit!

Die 308 Schüler der Grund- und Mittelschule Laufen/ Leobendorf zeigten Leistung.

„Lauf dich fit!“ – nennt sich ein Laufprojekt des Bayerischen Leichtathletikverbandes. Dabei geht es darum, einfach länger am Stück zu laufen, ohne möglichst weit zu kommen oder möglichst schnell zu laufen. Auf der Ausdauerleistungsfähigkeit liegt im Lehrplan Sport ein besonderes Augenmerk.  Unsere Kinder und Jugendlichen bewegen sich immer weniger in unserer technisierten Welt. Daher hat die Grund- und Mittelschule Laufen/ Leobendorf die Aufforderung des Leichtathletikverbandes schon seit Herbst 2016 ernst genommen und auf den Challenge – Tag trainiert,- immer ein bisschen im Sportunterricht. Durch Laufspiele wurde, anfangs unbewusst, die Laufleistung jede Woche ein kleines Stück gesteigert.

Am Mittwoch war es dann soweit: Alle Kinder der Grund- und Mittelschule Laufen stellten sich versetzt auf der Tartanbahn des Sportplatzes auf und starteten gemeinsam. Herr Fiedler, der Leiter der Veranstaltung, lief die erste Runde vornweg mit, damit sich die Kinder nicht in der Anfangsgeschwindigkeit verausgaben.

Zum Schluss war es für 105 Kinder kein Problem mehr die geforderte Viertelstunde zu laufen. Weitere 179 Schüler hielten sogar eine halbe Stunde durch.

 

6 Schüler der 2. Klasse von Frau Besner waren so motiviert, dass sie sogar eine Stunde liefen.


„Lauf dich fit“ begeistert und bewegt

63 250 Schulkinder in drei Bezirken: Diesen unglaublichen Teilnehmerrekord vermeldet das Erfolgsmodell „Lauf dich fit“ des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes (BLV). Nachdem das Projekt 2016 in Oberbayern auf unerwartet große Resonanz stieß, kamen für 2016/2017 zusätzlich die Bezirke Oberpfalz und Niederbayern mit „ins Boot“. Ungefähr 24 Wochen haben die Kinder nun Zeit, an den Schulen im Rahmen ihres Sportunterrichts für die abschließenden „Challenge Weeks“ zu trainieren, in denen sie dann  ihr Laufabzeichen erwerben können. Während dieser Übungsphase sollen den Schülern wichtige sportliche Werte wie Motorik, Koordination und Konzentration vermittelt werden, die auch einen erheblichen Einfluss auf viele Lebensbereiche haben. Hauptziel ist es, dass das Kind dabei spielerisch komplexe sportliche Basisfähigkeiten erlangt, um den Grundstein für spätere sportliche Weiterentwicklung zu erlangen.

Über das ganze Schuljahr hinweg wird trainiert, um dann bei der Challenge im Frühsommer 15 beziehungsweise 30 Minuten am Stück zu laufen – egal wie weit, egal wie schnell. Je nach erbrachter Leistung wird das Laufabzeichen in grün beziehungsweise rot verliehen. Projektpartner ist die Sportjugendstiftung des bayerischen Sparkassen.

Die Schulen wurden je Bezirk ausgelost, um in den Genuss eines Besuches unter der Leitung von Frau Rieger/Frau Zacher/Frau Harrer zu kommen.  Die besten Schulen werden dann zum großen Abschlussevent des Bezirks Oberbayern eingeladen. Entscheidend ist hier die höchste Erfolgsquote in Prozent, bezogen auf die Gesamtschülerzahl der jeweiligen Schule. Als Belohnung wartet dort ein spaßiger und informativer Sporttag rund um das Thema Leichtathletik auf die Kinder.

 

Oberpfalz:                     25 110 (144)

Niederbayern:               18 614 (109)

Oberbayern                   20 151 (104)

 

Gesamt: 63 875 Schüler aus 357 Schulen

 

Challenge Weeks:

Oberpfalz/Niederbayern:          8. bis 19. Mai 2017

Oberbayern:                                   2. bis 12. Mai 2017

Abschlussveranstaltungen:

Niederbayern: 21. Juni 2017

Oberpfalz:          28. Juni 2017

 

Oberbayern       1. Juni 2017


Aktion "Weihnachten im Schuhkarton"

Bei der diesjährigen Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" haben sich wieder viele Kinder aus der Grund- und Mittelschule beteiligt.