Einteilung Präsenz-, Distanzunterricht

 

Präsenzunterricht

Distanzunterricht

Mi 14.10.

Gruppe A

Gruppe B

Do 15.10.

Gruppe B

Gruppe A

Fr 16. 10

Gruppe A

Gruppe B

Mo 19.10.

Gruppe B

Gruppe A

Die 20.10.

Gruppe A

Gruppe B

Mi 21.10.

Gruppe B

Gruppe A

Gruppe A entspricht auch der Gruppe 1, genauso wie Gruppe B der Gruppe 2 entspricht.

 

 

Neu 20.10.2020

 

Notbetreuung Oktober

 

Aufgrund des raschen Anstiegs der Fallzahlen steht unser Landkreis leider an der Spitze und hat mit einer 7-Tage-Inzidenz von 272,8 traurige Berühmtheit in ganz Deutschland erreicht.

 

Die Schulen bleiben daher ab Mittwoch, 21.10.2020 auf Anordnung bis zu den Allerheiligenferien geschlossen. Der Unterricht beginnt voraussichtlich wieder ab Montag, 09.11.2020.  

 

Für alle SchülerInnen, die eine Notbetreuung benötigen, können wir in enger Absprache mit der Stadt Laufen ab Mittwoch, 21.10.2020, eine Betreuung in den Räumlichkeiten der Schule täglich von 08:00 – 12:00 Uhr organisieren.

 

 

 

Aufgrund der begrenzten Kapazität bitten wir die Eltern die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:  

 

è Keine Betreuungsmöglichkeit, da … 

 

·        alleinerziehend,

 

·        keine Möglichkeit zum Homeoffice,

 

·        keine größeren Geschwister bzw. 

 

·        keine Großeltern in der Nähe, die die Kinder beaufsichtigen können.

 

 

 

SchülerInnen der Jahrgangsstufen 1 - 4 werden bevorzugt behandelt. Falls noch Plätze frei sind, rücken Kinder aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 nach.

 

Auch in der Notbetreuung gilt, dass Kinder nur „symptomfrei“ die Betreuung in Anspruch nehmen können. Es herrscht Maskenpflicht auf dem Schulgelände sowie in den Notfallgruppen.

Bitte teilen Sie uns per Mail (info@volksschule-laufen.de) mit dem Betreff „Notbetreuung“  – falls noch nicht geschehen – Folgendes mit:  

 

·        Grund für die Inanspruchnahme einer Notbetreuung

 

·        Vorname, Familienname, Klasse, Wohnort des Kindes 

 

Sie erhalten zeitnah eine Bestätigung bzw. Absage. Ein Bustransfer ist bei Bedarf möglich, bitte ebenfalls Bescheid geben. 

 

Die Notbetreuung beginnt ab Mittwoch, 21.10.2020, 08:00 Uhr und endet täglich um 12:00 Uhr. Bitte geben Sie Ihrem Kind die entsprechenden Schulsachen sowie Pausenverpflegung mit.

 

 

 

Bieten wir alle zusammen der Pandemie die Stirn, indem wir Infektionsketten unterbrechen und uns strikt an die Ausgangsbeschränkungen halten, damit bald wieder „Normalität“ im Alltagsleben, vor allem bei unseren Kindern, einkehrt.

 

Neu 20.10.2020

Für die Klassen: 1A 1B 1C 2A 2B 2C 3A 3B 3C 4A 4C 5A 5B 6A 7A 8A 9A

Informationen zum bevorstehenden Lockdown:

1. Dienstag, 20.10.2020 - Jgst. 1 endet planmäßig um 11:15 Uhr - Jgst. 2-4 enden laut Stundenplan - Jgst. 5-9 enden laut Stundenplan ohne Nachmittag Busschüler werden regulär nach Hause transportiert.

2. Ab Mittwoch, 21.10. bis Freitag, 30.10.2020 - Umstellung auf Distanzunterricht, d. h. alle Schüler lernen zuhause über das Padlet, in der Mittelschule finden zusätzlich Videokonferenzen statt. –

Hinweis: Der Distanzunterricht ist verpflichtend. Der dort übermittelte Lernstoff kann auch in Lernzielkontrollen abgefragt werden. Die Beteiligung am Distanzunterricht ist Teil der Mitarbeit. - Genauere Informationen zum Ablauf des Distanzunterrichts erhalten Sie von der Klassenlehrkraft.

3. Notbetreuung Im Benehmen mit der Kommune wird eine Notbetreuung eingerichtet. Genaueres kann erst morgen bzgl. der Kriterien bekannt gegeben werden. Hierzu erhalten Sie ein gesondertes Schreiben. Voranmeldungen mit Kurzbegründung z. B. alleinerziehend und berufstätig, sind ab morgen im Sekretariat unter info@volksschule-laufen.de erwünscht.

 

4. Sonstiges - Sollte Ihr Kind morgen nicht im Präsenzunterricht sein, können Schulbücher usw. über die vor dem Sekretariat aufgestellten Boxen abgeholt werden. Bitte nehmen Sie hierzu bei Bedarf mit der Klassenlehrkraft über das Elternportal Kontakt auf. Bei Fragen oder Problemen können Sie sich an die Schulleitung oder die jeweilige Klassenlehrkraft wenden. 

Neu 18.10.2020

Für die Klassen: 1A, 1B, 1C, 2A, 2B, 2C, 3A, 3B, 3C, 4A, 4C

Die 7. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung im Landkreis BGL wurde am Wochenende verschärft.

 

Ab dem morgigen Montag, 19.10.2020 herrscht Maskenpflicht auch während des Unterrichts in der Grundschule. Dies gilt sowohl für die SchülerInnen als auch für die Lehrkräfte.

Neu 15.10.2020

Notbetreuung

Aufgrund des raschen Anstiegs der Fallzahlen musste der Landkreis BGL eine Allgemeinverfügung erlassen. Der tägliche Wechsel von Präsenzunterricht und Lernen zuhause stellt für die Eltern wieder eine große Herausforderung dar.

· SchülerInnen der Jgst. 1-6 werden an den Tagen, an denen kein Präsenzunterricht an der Schule stattfindet, bis 12:30 Uhr im Hort betreut. Dies gilt aber nur für diejenigen SchülerInnen, die auch im Hort für dieses Schuljahr angemeldet wurden.

 

· Für alle anderen Kinder, die eine Notbetreuung benötigen, konnten wir in enger Absprache mit der Stadt Laufen ab Donnerstag, 15.10.2020, eine Notbetreuung in den Räumlichkeiten der Schule täglich von 08:00 – 12:00 Uhr organisieren. Die Stadt Laufen übernimmt dankenswerterweise die Personalkosten für Herrn Detlef Siegmund, der mittwochs bereits SchülerInnen im Fach Deutsch als Zweitsprache an der RGM Laufen unterrichtet.

 

Aufgrund der auf acht SchülerInnen begrenzten Kapazität bitten wir die Eltern die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn folgende „Voraussetzung“ erfüllt ist:

èKeine Betreuungsmöglichkeit (Alleinerziehend, kein Homeoffice, keine größeren Geschwister, keine Großeltern in der Nähe, usw. …)

SchülerInnen der Jahrgangsstufen 1-4 werden bevorzugt behandelt. Falls noch Plätze frei sind, rücken Kinder aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 nach. Wir behalten uns vor, etwaige Nachweise z.B. des Arbeitgebers vorlegen zu lassen. Auch in der Notbetreuung gilt, dass Kinder nur „symptomfrei“ die Betreuung in Anspruch nehmen können.

Bitte teilen Sie mir per Mail - ausnahmsweise an meine private Email-Adresse (Johannes.Kumeth@t-online.de – Betreff: Notbetreuung) - heute noch Folgendes mit:

 

· Grund für eine Notbetreuung

· Vorname, Familienname, Klasse

Sie erhalten heute Abend um 19:00 Uhr eine Bestätigung bzw. Absage. Ich bitte Sie bei einer negativen Rückmeldung Nachfragen dann an die schulische Email-Adresse unter info@volksschule-laufen.de zu schreiben.

 

Die Notbetreuung beginnt ab Donnerstag, 15.10.2020, 08:00 Uhr.

 

Ich bitte um Verständnis für die Kurzfristigkeit.

 

Zu Ihrer Information: Das Kultusministerium hat eine Notbetreuung nicht vorgesehen.

 

Neu 14.10.2020

 

Für die Klassen: 1A, 1B, 1C, 2A, 2B, 2C, 3A, 3B, 3C, 4A, 4C, 5A, 5B, 6A

 

Notbetreuung Hort

SchülerInnen der Jgst. 1-6 werden an den Tagen, an denen kein Präsenzunterricht an der Schule stattfindet, bis 12:30 Uhr im Hort betreut (siehe Homepage Städt. Kindergarten Laufen).
Dies gilt aber nur für die jenigen SchülerInnen, die auch im Hort für dieses Schuljahr angemeldet wurden.

 

Neu 13.10.2020

Für die Klassen: 1A 1B 1C 2A 2B 2C 3A 3B 3C 4A 4C

Das Gesundheitsamt BGL hat im Benehmen mit der Schulaufsicht entschieden, auf das Tragen einer Maske im Unterricht vom 14.10-21.10.2020 bei den SchülerInnen der Jahrgangsstufen 1-4 zu verzichten. Nach wie vor gilt aber Maskenpflicht auf dem Schulgelände. Diese Anordnung ist auch für unsere Schule bindend.

 

 

 

 Für die Klassen: 5A 5B 6A 7A 8A 9A

Der Krisenstab des Landratsamtes hat aufgrund der hohen Fallzahlen im Landkreis BGL Stufe 3 des Hygieneplans ausgerufen, der von Mittwoch 14.10. bis einschl. 21.10.2020, für alle Schulen im Landkreis gilt.

1. Es gilt ab Mittwoch, 14.10., Maskenpflicht auch im Unterricht.

2. Die Jgst. 5-9 kommen ab Mittwoch, 14.10 im täglichen Wechsel (Gruppe A/B) in die Schule.

3. Die Gruppeneinteilung wird morgen von den Klassenlehrkräften bekannt gegeben.

 

 

 

Regeln für den Besuch der Schule mit Erkältung

 

· An Grundschulen ist ein Schulbesuch bei leichten Erkältungssymptomen ohne Fieber vertretbar, da Kinder im Grundschulalter wissenschaftlichen Studien zufolge eine geringe Rolle im Infektionsge-schehen spielen. (Voraussetzung: Zahl der Neuinfektionen in der Region liegt bei unter 50 je 100.000 Einwohnern). Die Schüler werden gegebenenfalls von der Klassenlehrkraft nach Hause geschickt.

 

 · In der Mittelschule ist ein Schulbesuch bei leichten Erkältungssymptomen erst möglich, wenn sich die Symptome 24 Stunden nach ihrem Auftreten nicht verschlimmert haben und insbesondere kein Fieber hinzugekommen ist. Die Schüler werden gegebenenfalls von der Klassenlehrkraft nach Hause geschickt.

 

Das heißt: Bei gelegentlichem Husten, Halsweh, Niesen oder leichtem Katarrh bitte die Kinder daheimlassen und 24 Std abwarten, ob Fieber dazu kommt oder sich der Zustand verschlechtert. Kranke Kinder mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall müssen auf jeden Fall zu Hause bleiben

 

Anmerkung Kultusministerium: „…Grundsätzlich bitte ich Sie, den Eltern und Erziehungsberechtigten mitzuteilen, dass Kinder und Jugendliche mit unklaren Krankheitssymptomen in jedem Fall zunächst zuhause bleiben und gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen sollten…. Im Zweifelsfall entscheidet der Hausarzt bzw. Kinderarzt über eine Testung…. Für Schülerinnen und Schüler mit Behinderung oder spezifischem sonderpädagogischem Förderbedarf gelten ggf. besondere Regelungen.“

 

„Drei-Stufen-Plan“

Der Plan unterscheidet folgende Szenarien, die sich jeweils unterschiedlich auf die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und die Gestaltung des Unterrichts auswirken:

 

Stufe 1: Sieben-Tage-Inzidenz < 35 pro 100.000 Einwohner:

Eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt auf dem gesamten Schulgelände. Im Klassenzimmer können Schülerinnen und Schüler die Maske am Sitzplatz abnehmen. Dies gilt für die Jahrgangsstufen Klassen 1-9.

 

Stufe 2: Sieben-Tage-Inzidenz 35 - 50 pro 100.000 Einwohner:

Die Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 werden zum Tragen der Mund-NasenBedeckung auch am Sitzplatz im Klassenzimmer während des Unterrichts verpflichtet. An der Grundschule muss in dieser Stufe im Unterricht keine Maske getragen werden, auf dem Schulgebäude schon.

 

Stufe 3: Sieben-Tage-Inzidenz ab 50 pro 100.000 Einwohner:

Dies bedeutet, dass die Klassen in aller Regel geteilt und die beiden Gruppen zeitlich befristet im wöchentlichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht über die Klassenpadlets unterrichtet werden. Darüber hinaus ist das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung auch am Sitzplatz im Klassenzimmer für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen einschließlich

der Grundschule verpflichtend außer das Gesundheitsamt sieht im Benehmen mit der Schulaufsicht von der Maskenpflicht ab.

Bei einer vollständigen oder teilweisen Umstellung auf Distanzunterricht über einen längeren Zeitraum wird voraussichtlich auch wieder eine Notbetreuung eingerichtet.

Die bei den einzelnen Stufen genannten Schwellenwerte lösen nicht automatisch die genannten Veränderungen aus, sondern sind als Orientierungshilfe gedacht. Bitte nicht eigenmächtig handeln, Sie erhalten die Informationen immer von der Schulleitung.

 

 

Zusammenfassend: Eine vollständige bayernweite Schließung aller Schulen über alle Schularten hinweg soll vermieden werden. Vielmehr soll punktuell auf Infektionsherde an einzelnen Schulen in einem Landkreis bzw. in einer Gemeinde reagiert werden.

 

 




Unterricht in Zeiten von Corona

Bitte auf das Bild klicken!

 



Virtueller Museumsbesuch der 4b



Corona für Kinder erklärt:

Download
AKS_I1_Corona_Kindern Orientierung geben
Adobe Acrobat Dokument 216.1 KB
Download
AKS_I2_Corona für Kinder erklärt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 169.0 KB